Wie so oft weiß man bei Neuem nicht immer gleich die Kosten und den Aufwand den man hat, ich möchte Ihnen daher ein wenig die Preisfindung in e-business Projekten beleuchten.

Ich habe Ihnen gleich zum Anfang ein Quadrat mitgeliefert, dass Ihnen veranschaulichen soll, wie man steht und was man noch braucht, vielleicht nehmen Sie sich ja einen Zettel zur Hand und schreiben sich folgende Fragen auf: preisfindung-beachtlich-atWas habe ich bereits in der klassischen Welt erstellt oder erarbeitet und was brauche ich, oder wo will ich hin? Habe ich zum Beispiel schon Visitenkarten, ein Logo, oder Flyer für meine Produkte? Oder gar noch weiter zurück, denke ich über meine Produkte nach? Was will ich anbieten, was kann ich schon anbieten?

Das Gleiche können Sie mit der Digitalen Welt machen: Habe ich schon einen Internetauftritt? Eine Domain, einen Provider, oder will ich aus der klassischen Welt raus, auch Fuß fassen in der Digitalen Welt?

Nicht Zuletzt kommt es da sehr stark auf meine eigenen bzw. auf die Unternehmensziele drauf an. Was will ich wann wie erstellt haben? Und warum? Ja stellen Sie sich auch die Frage nach dem Warum? Warum brauche ich überhaupt einen Social Media Auftritt? Warum eine Homepage? Sie werden so immer klarer auf Ihre Ziele stoßen und genau wissen, was Sie wollen. Natürlich beeinflusst Sie auch der Markt und Ihr Mitbewerb.

e-business spezifisch sind halt die 3C (Content – sprich die Inhalte, Commerce – sprich der Handel mit Produkten, und Community – sprich Gemeinschaft). Im nächsten Diagramm sehen wir ein Beispiel einer Firma, die weiter ausbauen wollten. Der IST Bestand war bereits da, und man wollte die Inhalte besser ausbauen, einen Online Shop machen und sich mehr um die eigene Gemeinschaft kümmern. Klar dass da auch Kosten anfallen, um jenes Level zu erreichenpreisfindung-3c.

Ich bin schon so durch einige Projekte „gegangen“ für große und für kleinere Projekte und ich habe nun einen einfachen Weg gefunden, wie man Webprojekte am besten bemisst. Sofern Sie Abonnent unseres Newsletters sind, seien sie gespannt. Vieles wird dem einen oder anderen bekannt sein, nur die Konstellation, so denke ich, ist einzigartig und hat das Potenzial, für eine Standardisierung. Ich möchte mich auch hier mal bei den vielen Kunden bedanken und auch bei meinen Freunden und Partnern, die mir mit Rat und Tat zur Seite standen und stehen! Danke vielmals!

So nun geht es los, an sich unterscheidet beachtlich.at – Ihre e-business Agentur folgende 3 Möglichkeiten, mit denen Auftraggeber und Werbeagenturen, zu arbeiten haben: Produkte und Dienstleistungen – klassische Welt. Diese sind, wie der Name schon sagt, Dienstleistungen und Produkte wie Logoerstellung, Flyerdesign, Produktbroschürenerstellung und vieles mehr. Dann gibt es noch die Online Welt: Produkte und Dienstleistungen – online Welt. Wie zum Beispiel eben Webprojekte: Internetauftritte, SEO und/oder Erstellung von social Media Kanälen. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit bei den meisten Werbeagenturen beides zu bestellen. Wir haben uns zwar auch auf die Online Welt spezialisiert, sind aber gerne auch für Sie und Ihre Marke da. Wichtig auch bei der Preisfindung sind die Unternehmensziele, über die ich jetzt noch kurz schreiben möchte, weil sie essentiell bei der Preisfindung sind:

Ziele der Unternehmung

Wie so bei allen Projekten, kommt es primär auf die Ziele der Unternehmung an. Ziele sollte man nicht aus den Augen verlieren. Ziele sollten klar messbar sein. Welche Ziele verfolgt man mit der Unternehmung im Netz? Welchen Nutzen schafft man dadurch für den Kunden und für die eigene Unternehmung? Welchen emotionalen Nutzen, wo steht man, was ist noch zu schaffen? Gibt es schon Teamziele? Hat sich schon eine Unternehmenskultur manifestiert?

Sind die Ziele positiv formuliert? Welche Risiken können dadurch auftreten? Sind die Ziele attraktiv für Sie und die Kunden? Sind die Ziele motivierend für Sie und Ihrem Realisierungsteam?

Kann man die Ziele selbst erreichen? Braucht man externe Realisierungspartner, und wie potent sind Ihre Realisierungspartner? Geht Alles aus einer Hand, oder nimmt man dann doch die Spezialisten für den einen oder anderen Bereich?

Ich hoffe Ihnen hat der Artikel gefallen und vielleicht kann ich Ihnen bald mal ein Angebot machen in Sachen „e-business“.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit und Freundliche Grüße

Thomas Winterbacher